Anzeige

    Läckerli Huus vereint Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz

    Bei seinem Neubau hat das Läckerli Huus ein umfassendes Energiekonzept umgesetzt. Davon profitieren Klimaschutz und Wirtschaft. Die Klimastiftung Schweiz unterstützt das traditionsreiche KMU deshalb finanziell.

    Mit dem neuen Produktionsstandort Frenkendorf vermindert das Läckerli Huus seinen CO2-Ausstoss um über 100 Tonnen pro Jahr. Im Minergie-Bau wurden diverse Massnahmen für eine energieeffiziente Produktion umgesetzt. Die Klimastiftung Schweiz hat das Projekt deshalb mit 28'000 Franken unterstützt. Die Stiftung vergibt Geld an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Energie sparen oder klimafreundliche Produkte entwickeln. Vincent Eckert, Geschäftsführer der Klimastiftung Schweiz erklärt: «KMU wie das Läckerli Huus sind die Basis der Schweizer Wirtschaft – für den Klimaschutz im Inland ist es zentral, dass sie Energie sparen.» Die Stiftung ist ein eine gemeinsame Initiative von 26 renommierten Dienstleistungsfirmen, wie Banken, Versicherungen und Beratungsfirmen, die sich freiwillig engagieren – von der Wirtschaft für die Wirtschaft.

    Das Läckerli Huus hat die Produktion mit einem umfassenden Energiekonzept energietechnisch optimiert. Wärme und Kälte werden mit einer modernen Kombination von Wärmepumpen und Grundwassernutzung erzeugt. Die Abwärme aus der Rahmtäfeliherstellung wird aufgefangen und beispielsweise zur Erwärmung des Wassers gebraucht. Der Dampfkessel und die Druckluftanlage sind ersetzt worden. ««Die neue Produktionsstätte des Läckerli Huus zeigt, dass Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz zusammengehören», sagt Vincent Eckert. Er ist überzeugt: «Vom Läckerli Huus-Neubau profitieren der Klimaschutz und die regionale Wirtschaft gleichermassen.»

    Ausgabe 01/2015

    Fotostrecke

    Keine News in dieser Ansicht.
    Anzeige